Vorstellung

IMG_9895-2

Philosophie

„Junge Menschen sind die zur Förderung ihrer Entwicklung erforderlichen Angebote der Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen. Sie sollen an den Interessen junger Menschen anknüpfen und von ihnen mitbestimmt und mitgestaltet werden, sie zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen.“

Zielgruppe

Die Angebote der Area 48 wendet sich grundsätzlich an alle Jugendlichen Gemeinde Raeren, sowie der anderen Gemeinden der Deutschsprachigen Gemeinschaft Ostbelgiens. Einige dieser Angebote richten sich auch an Kinder oder Erwachsene. Folgende Grundgedanken stellen Leitlinien der Arbeit dar.

  • Offenheit und Freiwilligkeit (damit aber nicht Unverbindlich)
  • Die freiwillige Teilnahme an Angeboten steht jedem Jugendlichen offen.
  • Die vorurteilsfreie Akzeptanz von einzelnen Jugendliche und Jugendgruppen bildet eine Grundlage der Arbeit.
  • Spezifische Angebot durch Aktivitäten und Projekte für bestimmte Zielgruppen.

Möglichkeiten

Freizeit mal anders !?!?

In der Area 48 gibt es unendlich viele Möglichkeiten seine Freizeit zu gestalten. Jede Idee, jeder Vorschlag ist willkommen!

Ob an einem Projekt teilnehmen oder selber ein Projekt auf die Beine stellen. Alles ist möglich!

Entstehung

Die Offene Jugendarbeit Raeren existiert seit dem Jahr 1968. Im Jahr 1973 wurde die Jugendheim Raeren V.o.G. offiziell als Einrichtung vom Ministerium der DG anerkannt und erhält somit auch finanzielle Zuschüsse. In dieser Zeit hat sich das JH Raeren zu einer wichtigen Institution in der Gemeinde entwickelt. Beginnend mit der Eröffnung des ersten Jugendtreffs an der Kirche, bis hin zur Eröffnung des „neuen“ Hauses. 1991 ist die offizielle Eröffnung der neuen eigenen Infrastruktur. 2015 erhält das Haus einen komplett neuen „Style“ sowie einen neuen Namen. Das Infrastrukturprojekt verleiht dem Haus ein vollständig neues Innenleben. Das Zeitalter der AREA 48 hat begonnen.